Unsere aktuellen Notfellchen

Hier stellen wir euch die Notfellchen und ihre Menschen vor, welche aktuell mit einem Teil des Erlöses aus unseren Versteigerungen von uns unterstützt werden. 

Handicats bei Susanne Schröter

 

Bei Susanne Schröter leben seit 2019 unter anderem zwei Handicats: Die süße Miu und der niedliche Benji.

Miu fehlte, als sie zu Susanne kam, bereits ein Teil des Hinterbeins und des Schwanzes. Da hier immer wiederkehrende Entzündungen auftraten, entschied man sich schließlich sowohl den Rest vom Bein als auch den Schwanz vollständig zu amputieren. Außerdem leidet Miu an einer leichten Ataxie und ist durch eine Wachstumsstörung eher klein geblieben.

Benji leidet laut dem behandelnden Tierarzt an einer starken Entwicklungsstörung, weshalb er nicht laufen kann und sich rutschend vorwärts bewegt. Außerdem hat Benji ein Herzproblem und ist inkontinent. Er benötigt regelmäßig Physiotherapie und Kontrollen bei einem Kardiologen ebenso wie Medikamente.

Hier fallen neben den sowieso stark gestiegenen Kosten für die regelmäßigen, tierärztlichen Kontrollen und Behandlungen natürlich auch Kosten für Pflege- und Hygieneartikel an.

Wir finden es wahnsinnig wertvoll, dass die zwei Miezen ein liebevolles für immer Zuhause gefunden haben und freuen uns, hier einen kleinen Beitrag leisten zu können. 

Streunerkatzenprojekt von Gaby Fränkle

 

Gaby unterhält (mit Hilfe von Familie und Freunden) um die 15 Futterplätze mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl an Katzen. Diese haben jeweils geschützte Schlaf- und Ruheplätze, werden kastriert, bei Krankheit tierärztlich versorgt. Kitten fängt sie ein, päppelt sie auf und vermittelt sie weiter. 

Gerade private Tierschützer haben es oft noch schwerer Unterstützung zu bekommen als Vereine, daher freuen wir uns, wenn wir hier gemeinsam mit euch etwas für die Streuner erreichen können. 

The Furry Tail Fosters

 

 


Andrea und ihre derzeit 9 Pfleglinge sind die neuen Notfelle von Catzillas.

 

The Furry Tail Fosters ist eine private Ein-Frau-Pflegestelle. Andrea macht das seit 10 Jahren mit sehr viel Herzblut und hat gefühlt schon so ungefähr alles an Schicksalen, Krankheiten, etc. gesehen und erlebt.

Im Moment hat sie insgesamt 9 Fellinis ; die jüngsten sind etwas über 6 Monate alt, die ältesten sind junge Erwachsene, ca 3 - 5 Jahre alt. Also im besten Alter.

Bis auf die beiden Youngsters sind alle inzwischen knapp ein Jahr bei ihr - und ich hofft sehr auf ein liebevolles "für-immer-Zuhause" für alle. Aber - wie wir alle wissen - ist es unglaublich schwierig, Katzen (oder überhaupt Tiere) zu vermitteln.

 

Wir freuen uns, dass wir Andrea und ihre Bande die nächsten Monate unterstützen können.